Der Ursprung der Liebe in der Erotik, SWR

Der Urspung der Liebe liegt weitgehend im Dunkeln. Der Münsteraner Philosoph Ferdinand Fellmann hat eine Theorie dazu entwickelt, die vor allem auch deshalb interessant ist, weil sie einen neuen Evolutionsmechanismus vorschlägt: die „emotionale Selektion“. Ich habe seine nicht unumstrittene Theorie in der SWR- 2-Sendung „Impuls “ vorgestellt.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/impuls/emotionale-selektion-die-evolution-der-liebe/-/id=1853902/did=16874342/nid=1853902/rlk3wg/index.html

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Ursprung der Liebe in der Erotik, SWR

Die Utopie des Teilens

Über die sharing economy wird viel diskutiert. Einige glauben, dass durch eine  neue Kultur des Teilens der Kapitalismus überwunden werden könne. Reale Perspektive, Illusion oder notwendige Utopie? In der SWR 2-Reihe „Die teilende Gesellschaft“ bin ich dieser Frage unter dem Titel „Die Utopie des Teilens“ nachgegangen. Unter anderem mit den Wissenschaftlern Klaus Dörre und Harald Welzer.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/ra-teilen11-die-utopie-vom-teilen/-/id=660374/did=17419466/nid=660374/149wf88/index.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Utopie des Teilens

Der teilende Mensch

Ist der Mensch nur ein Egoist? Und wenn nicht, wie sozial und kooperativ kann er sein? Was bringt ihn dazu mit anderen zu teilen? Im Rahmen der SWR 2- Reihe „Die teilende Gesellschaft“ bin ich dieser Frage unter dem Titel „Der teilende Mensch“  nachgegangen. Unter anderem mit den Wissenschaftlern Armin Falk, Daniel Haun, Patricia Kanngießer und Matthias Sutter.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/ra-teilen2-der-teilende-mensch/-/id=660374/did=17212482/nid=660374/4q3l7l/index.html

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der teilende Mensch

Rezension von Ian Kershaw: Höllensturz, Europa 1914 bis 1949, Deutschlandfunk

Der britische Historiker Ian Kershaw entwirft in seinem Buch „Höllensturz“ ein breites Panorama der europäischen Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Hier meine Rezension in der Deutschlandfunk-Sendung „Andruck“.

http://www.deutschlandfunk.de/zwischen-den-weltkriegen-europa-im-krisenmodus.1310.de.html?dram:article_id=365631

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rezension von Ian Kershaw: Höllensturz, Europa 1914 bis 1949, Deutschlandfunk

Im Strom des Augenblicks. Wie wir Zeit erleben. Deutschlandfunk.

Die Zeit fließt nur konstant, solange man sie von Uhren abliest. Sobald wir aber nach innen schauen, wird sie rätselhaft und beweglich. Manchmal scheint sie sich zu dehnen, manchmal rast sie, manchmal scheint sie still zu stehen: bei Langeweile oder Hektik, in der Meditation, im Drogenrausch, in Zuständen höchsten Glücks oder größter Angst. Philosophen haben lange darüber nachgedacht, was es mit diesem inneren Zeiterleben auf sich hat, bei dem Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ständig ineinanderfließen, sich strecken oder verkürzen. Nun widmen sich auch die exakten Wissenschaften diesem schwer zu fassenden Phänomen. Forscher finden Hirnprozesse, die dem inneren Zeiterleben zu Grunde liegen und Körpersignale, die ihm den Takt vorgeben. Und sie bestätigen einen alte Vermutung: Ein Subjekt zu sein bedeutet, eine Ordnung der inneren Zeit zu besitzen, die in psychischen Störungen zusammenbricht.

In dem Deutschlandfunk-Feature “ Im Strom des Augenblicks“  habe ich die Forscher Marc Wittmann, Georg Northoff, Bud Craig und Thomas Fuchs über ihre Zeit-Forschung befragt und Menschen unter anderem von ihrem Zeiterleben in der Psychose erzählen lassen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Im Strom des Augenblicks. Wie wir Zeit erleben. Deutschlandfunk.

Das überforderte Subjekt. DEUTSCHLANDFUNK

11. Februar 2016, Deutschlandfunk: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Das überforderte Subjekt. Welche Folgen hat der Stress in unserem Leben?

Dafür habe ich unter anderem den Soziologen Hartmut Rosa, den Psychiater Thomas Fuchs und die Psychoanalytikerin Marianne Leuzinger-Bohleber interviewt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das überforderte Subjekt. DEUTSCHLANDFUNK

Wissenschaftsmüll. Wenn Forschung nicht hält, was sie verspricht. DEUTSCHLANDFUNK

Behindert die präklinische Forschung den medizinischen Fortschritt? Eigentlich soll auf diesem Gebiet nach Substanzen und Methoden gesucht werden, die vielleicht einmal den Krebs oder den Schlaganfall bekämpfen können. Neuere Studien zeigen jedoch, dass sich bis zu 80 Prozent dieser Studien nicht reproduzieren lassen. Offenbar werden hier riesige Forschungs- und Steuergelder in den Sand gesetzt und wissenschaftliche Ressourcen verschleudert. Sogar die Pharmaindustrie schlägt Alarm.

Bei der Frage, wie das Problem angegangen werden soll, scheiden sich allerdings die Geister. Die einen verweisen auf tiefgehende methodische Mängel in der Forschung, die nur durch radikale Veränderungen im Wissenschaftssystem behoben werden könnten. Die anderen warnen vor Übertreibungen und plädieren für pragmatische Schritte. Braucht die präklinische Forschung eine Revolution oder genügen Reformen?

Dazu mein Deutschlandfunkfeature.  Wissenschaftsmüll

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wissenschaftsmüll. Wenn Forschung nicht hält, was sie verspricht. DEUTSCHLANDFUNK

Wer ist psychisch krank? Ein Psychiater revidiert alte Dogmen. SWR 2

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/impuls/wer-ist-psychisch-krank/-/id=1853902/did=15049388/nid=1853902/17kmfg3/index.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wer ist psychisch krank? Ein Psychiater revidiert alte Dogmen. SWR 2

Der Sinn des menschlichen Lebens. Rezension Edward O. Wilson, WDR 3

http://www.wdr3.de/literatur/der-sinn-des-menschlichen-lebens-100.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Sinn des menschlichen Lebens. Rezension Edward O. Wilson, WDR 3

Philosophie der Emotionen: Gefühle als Muster. SWR 2

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/impuls/gefuehle-als-muster-die-philosophie-der-emotionen/-/id=1853902/did=15771736/nid=1853902/rhhmw2/index.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Philosophie der Emotionen: Gefühle als Muster. SWR 2